Hörerzuwachs für göttliche Klänge
 

Hörerzuwachs für göttliche Klänge

Zum elften Geburtstag gibt der Radiosender der Wiener Diözese bekannt: "Radio Stephansdom" hat laut Ifes immer mehr Hörer.

Wie aus einer zum elften Geburtstag des Senders veröffentlichten "Ifes"-Umfrage hervorgeht, hören täglich 100.000 Personen in Wien und im östlichen Niederösterreich auf der Frequenz 107,3 "Radio Stephansdom". Pro Woche lauschen heuer durchschnittlich 343.000 Personen mindestens ein Mal pro Woche dem Programm des Diözesansenders. Auch bei der Bekanntheit hat "Radio Stephansdom" laut Ifes zugelegt: zwei Drittel aller Medienkonsumenten innerhalb des Ausstrahlungsbereichs in und um Wien kennen laut der Erhebung den Klassiksender.





Wie "Radio Stephansdom"-Geschäftsführer Anton Gatnar im Gespräch mit "Kathpress" meinte, wurden jetzt auch die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass "Radio Stephansdom" in die Kabelnetze anderer größerer Städte in Österreich eingespeist werden kann. Konkrete Bemühungen, die Reichweite derart auf andere Landesteile auszuweiten, werde es noch im Herbst geben. Der Kirchensender ist auch per online-Stream live empfangbar.
stats