Henkel CEE ruft zum 7. Henkel Art.Award auf
 

Henkel CEE ruft zum 7. Henkel Art.Award auf

Mit Geldpreisen und Ausstellungen für die Sieger will Henkel Künstler aus Zentral- und Osteuropa sowie aus Zentralausien fördern.

Henkel CEE ist auch dieses Jahr wieder in Sachen Corporate Social Responsability aktiv und schreibt zum siebten Mal den Henkel Art.Award aus. Bis 8. Juni 2008 haben Künstler aus 29 Ländern Zentral- und Osteuropas sowie Zentralasiens die Möglichkeit ihre zeitgenössischen Kunstwerke aus den Bereichen Zeichnung, Fotografie und Design bei den lokalen Henkel-Standorten einzureichen. Dort wählt eine jeweils lokale Jury die fünf besten ihres Landes aus, die sich dann in Wien gesammelt vor einer internationalen Jury behaupten müssen. Das Ergebnis sind fünf Nominees und ein Hauptgewinner - Preisgeld: 7.000 Euro. Dabei wird jedes Jahr nur eine der drei Kategorien gekürt - heuer ist es die "künstlerische Zeichnung". Dazu wird dem Gewinner eine Ausstellung im jeweiligen Heimatland ermöglicht.


Parallel dazu ist der österreichische Kunstnachwuchs aufgerufen, teilzunehmen - es winkt ein Förderpreis von 2.000 Euro. Und gemeinsam mit KulturKontakt Austria verleiht Henkel CEE zudem einen mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis für junge osteuropäische Künstler.


Alle Gewinner und Nominées werden in einer Ausstellung in Wien vorgestellt.


Der Henkel Art.Award gilt als Sprungbrett für junge Künstler in die internationale Kunstszene.

(dodo)

stats