heimatwerbung übernimmt Schuster-Werbung
 

heimatwerbung übernimmt Schuster-Werbung

Das Außenwerbeunternehmen Heimatwerbung erwirbt 100-Prozent am Plakatunternehmen Schuster-Werbung.

Nachdem die Heimatwerbung erst kürzlich Schlagzeilen machte, als die Raiffeisen-Medienholding Medicur bei ihr einstieg, meldet sie nun selbst die Übernahme eines Plakatierunternehmens. Die heimatwerbung erwirbt zu 100 Prozent die Schuster-Werbung und rückt damit nach eigenen Angaben und vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung zur Nummer 2 unter den heimischen Plakatunternehmen auf.



Die Schuster-Werbung (nicht zu verwechseln mit der Dr. Schuster Aussenwerbung) verfügt über ein Netz von rund 3.200 Plakatstellen in ganz Österreich, davon zirka 1.800 in Wien. Insgesamt repräsentiert die heimatwerbung nun nach Angaben von Geschäftsführer Ferdinand Ploner einen Marktanteil von annähernd zwanzig Prozent. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

(as)


stats