Heiler-TV Kanal Telemedial ohne Lizenz
 

Heiler-TV Kanal Telemedial ohne Lizenz

Der Bundeskommunikationssenat hat die Beschwerde von Eigentümer Thomas Hornauer abgelehnt.

Wie HORIZONT online berichtete, hatte die KommAustria vor drei Wochen einen Bescheid erlassen, in dem die Medienbehörde die österreichische Satellitenlizenz des deutschen „Heiler-Senders“ Kanal Telemedial rund um Thomas Hornauer für „erloschen“ erklärte. Mit der Begründung, dass die Kanal Telemedial Privatrundfunkgesellschaft "zumindest seit März 2007" in Österreich "nicht im Sinne des Privatfernsehgesetzes niedergelassen ist". Darüber hinaus könne Hornauer hierzulande „keinen regelmäßigen Sendebetrieb“ gemäß seiner Zulassung nachweisen.




Hornauer hatte dagegen Berufung beim Bundeskommunikationssenat (BKS) eingelegt. Diese wurde nun vom BKS abgelehnt, wie der Senat selbst bestätigt. Die weitere Vorgehensweise von Hornauer und seinem Rechtsbeistand Dr. Georg Röhsner ist noch unklar. Röhnser kündigte jedoch kürzlich gegenüber HORIZONT online an, dass sein Klient, „wenn nötig, bis zum Verfassungs- und Verwaltungsgerichtshof gehen“ werde. Hornauer hat nun sechs Wochen Zeit, um die Beschwerde gegen den BKS-Entscheid dort vorzubringen. Die Entscheidung des BKS können Sie unter diesem Link nachlesen.







Zu einer Sendung des "TV-Gurus" Thomas Hornauer.
stats