Happy Birthday, TV!
 

Happy Birthday, TV!

#
Im Mai 1955 nahm der erste österreichische Fernsehsender in Wien Meidling den Versuchsbetrieb auf.©Fotolia/ roxcon
Im Mai 1955 nahm der erste österreichische Fernsehsender in Wien Meidling den Versuchsbetrieb auf.©Fotolia/ roxcon

Seit 1. August 1955 gibt es in Österreich regelmäßiges Fernsehprogramm.

Immer wieder gern gesehen wird das Geburtstagskind, das am 1. August sein 55-Jahr-Jubiläum feiert: das Fernsehen. Im Mai 1955 nahm der erste österreichische Fernsehsender in Wien Meidling den Versuchsbetrieb auf, wenige Tage später wurde bereits die Unterzeichnung des Staatsvertrages aus dem Wiener Belvedere übertragen. Anders als heute, wo bereits 93 Prozent der Österreicher über einen Kabel- oder Satellitenanschluss verfügen, galt Fernsehen noch als Luxus – mit 1. Jänner 1959 waren erst 50.000 Fernsehteilnehmer gemeldet, Ende des Jahres allerdings schon doppelt so viele. Auch die Senderauswahl war in den frühen Jahren des Fernsehens noch sehr überschaubar: erst 1959 wurde auf dem einzigen verfügbaren Sender an jedem Tag der Woche übertragen, zwei Jahre später folgte ein zweites Programm, das als technischer Versuch gestartet wurde und an drei Wochentagen lief.

In 55 Jahren hat sich viel getan: Bereits 64 Prozent der Zuschauer haben heute Zugang zu digitalem Fernsehen. Viele Programme aus dem In- und Ausland stehen dem Zuseher zur Verfügung, die ORF-Sender, mittlerweile um den dritten Sender TW1/ORF Sport Plus erweitert, bekommen vor allem aus dem deutschsprachigen Ausland harte Konkurrenz. Derzeit verteidigt der ORF 40 Prozent Marktanteil in der Primetime. Weitere Herausforderungen an den ORF und Generaldirektor Alexander Wrabetz ergeben sich durch sinkende Werbeerlöse, teils bedingt durch Werbefenster deutscher Privatsender, und steigende Kosten für Fernsehrechte. Auch multimediale Inhalte im Internet locken Fernsehzuschauer zunehmend vor andere Bildschirme.

(Quelle: APA)

Lisa Kriechhammer
stats