Hamburg will ProSiebenSat.1 haben
 

Hamburg will ProSiebenSat.1 haben

Die deutschen Städte konkurrieren um den künftigen Standort des Fernseh-Konzerns ProSiebenSAT.1 Media AG.

Nach der Übernahme der Mehrheit am Münchner Fernsehkonzern ProSiebenSAT.1 Media AG durch den US-Investor Haim Saban ist nun ein Wettbewerb um den künftigen Standort der Sendergruppe entbrannt. Laut der zum Konzern gehörende Nachrichtenagentur DDP, will der Hamburger Senat dem neuen Mehrheitseigentümer in der kommenden Woche ein Angebot zu einem Standort-Wechsel von der Isar an die Alster unterbreiten.



Saban habe "sein Wort gegeben, dass er in München bleibt", betont Erwin Huber(CSU), Bayerns Staatskanzleichef und Medienminister. In der zu ProSiebenSat.1-Mitgesellschafter Springer gehörenden "Welt am Sonntag" hatte Saban angekündigt, die Verteilung des Konzerns auf die Standorte Berlin (SAT.1) und München (ProSieben) prüfen zu wollen.

(as)

stats