'Hallo NÖ': Neues Talkformat auf schauTV
 
schauTV
Kurier-Chronik-Leiter Martin Gebhart, Bezirksblätter Niederösterreich-Chefredakteur Oswald Hicker und Journalisten-Urgestein Hubert Wachter analysieren monatlich politische Themen in Niederösterreich.
Kurier-Chronik-Leiter Martin Gebhart, Bezirksblätter Niederösterreich-Chefredakteur Oswald Hicker und Journalisten-Urgestein Hubert Wachter analysieren monatlich politische Themen in Niederösterreich.

schauTV, der Regionalsender im des Besitz Kurier-Medienhauses, erweitert seinen Talkbereich mit einem zusätzlichen Format: In 'Hallo NÖ – die Analyse' diskutiert eine Journalistenrunde monatlich politische Themen aus Niederösterreich.

Der Sender schauTV erweitert sein Portfolio mit der Sendung "Hallo NÖ – die Analyse". Bis zu zwölfmal jährlich – immer im Anschluss an die Sitzungen im niederösterreichischen Landtag – analysieren mit Kurier-Chronik-Leiter Martin Gebhart, Bezirksblätter Niederösterreich-Chefredakteur Oswald Hicker und Journalisten-Urgestein Hubert Wachter aktuelle politische Themen aus Niederösterreich.


Die bisherigen Sendungen beschäftigten sich mit der Bewältigung der Coronakrise in Österreichs flächenmäßig größtem Bundesland oder der Frage, ob HC Strache in Niederösterreich Fuß fassen kann. Ausgestrahlt wird die kommende Sendung des neuen Regionaltalks am Freitag im Anschluss an den Kurier Newsflash um 18 Uhr mit Wiederholung alle zwei Stunden. Zusätzlich sind alle Regionaltalks jederzeit in der schauTV Mediathek nachzusehen.

Regionalität wird großgeschrieben

schauTV will eigenen Angaben zufolge das Regionale immer stärker in den Fokus rücken: "schauTV bleibt seinen Wurzeln treu: Seit Anbeginn stehen wir für regionales Infotainment und Geschichten aus der Ostregion. Mit Hallo NÖ – die Analyse wollen wir zeigen, dass profunde politische Analysen nicht nur auf dem nationalen Parkett, sondern auch im Bundesländerkontext möglich sind – Qualitätsjournalismus aus der Region für die Region", erklärt schauTV-Geschäftsleiter Matthias Hranyai.

Die technische Reichweite des Senders liegt eigenen Angaben zufolge bei über 4,8 Millionen Österreichern und bei bis zu 120.000 Sehern täglich.

stats