H.O.M.E. expandiert nach Osteuropa
 

H.O.M.E. expandiert nach Osteuropa

Das Wohnmagazin startet im November 2007 in Ungarn, Slowakei, Slowenien und Tschechien.

Im Herbst letzten Jahres wurde sie bereist angekündigt. Nun ist es soweit. Die Ostexpansion des österreichischen Wohnmagazins "H.O.M.E." steht kurz vor dem Start. Im November diesen Jahres soll das Heft in den vier Osteuropa-Staaten Ungarn, Slowakei, Slowenien und Tschechien erscheinen - in Landessprache und länderspezifischer Adaptierung.


Geschäftsführer Alexander Geringern will sein Magazin dort im hochwertigen Segment positionieren - neben den zahlreichen vorhandenen Wohnzeitschriften in diesen Ländern, die vorrangig im Economy-Bereich und in der "Mitte" angesiedelt sind. Vor allem aber soll den Anzeigenunternehmen ein mediales Zuhause in diesem Raum geboten werden. "Die Hotspots Budapest und Prag sind bereist heute lebendige Designmetropolen, in denen Paradeunternehmen wie Lignet Roset ihre Showrooms eröffnet haben", so Geringer. Deshalb bietet ahead media seinen Kunden zum Osteuropa-Launch von H.O.M.E. auch "4 zu einem Preis an": Jedes Inserat wird in allen vier Länderausgaben zum Preis von einem durchgeschalten.


Den Markteintritt lässt sich die Verlagsgruppe 1,3 Millionen Euro kosten. Allein für die Launch-Kampagne werden 500.000 Euro investiert. Betreut werden die Hefte von zwei Redadaktionsmannschaften vor Ort in Prag und Budapest.


Der Pre-Launch findet bereits Anfang Oktober auf den Design-Messen "Design-Block" in Prag und "Design-Week" in Budapest statt.

(dodo)

stats