Gute Radiospots brauchen "Visuals"
 

Gute Radiospots brauchen "Visuals"

#
Tony Hertz gab "7 secrets of creative radio advertising" preis.©J. Brunnbauer
Tony Hertz gab "7 secrets of creative radio advertising" preis.©J. Brunnbauer

Radio-Profi Tony Hertz (Hertz Radio) verriet seine "7 secrets of creative radio advertising".

Auf Einladung von CCA und RMS gab Radio-Werbeprofi Tony Hertz einen inspirierenden Vortrag über die "Geheimnisse" von guter Radiowerbung preis, die eigentlich keine  sind. Faktum sei jedoch, dass Radiowerbung meistens schlecht ist, weil Kommunikation heute zu hundert Prozent "sichtbar" sei und Werber kaum gelehrt werden, wie man Radiowerbung richtig angeht.

"Die größten Fehler sind folgende: Spots schreien uns an, verkaufen uns für dumm und wollen viel zu viel Information vermitteln", so Hertz, für den das Wichtigste Folgendes ist: "Beginne mit einem Bild". Und so begann Tony Hertz mit einer Beispieltour eigener und Cannes-prämierter Spots, die einiges gemeinsam hatten: "Denk an die Person", "Eine Werbung, eine Botschaft", "Vergiss die Stimme, konzentriere dich auf den Charakter" und vor allem "Produziere mit Leidenschaft", riet Hertz und kritisierte, dass Werber oft zu viel Wert auf Stimmen legen würden, und Sprecher sich wiederum nur auf ihre Stimme konzentrieren würden, statt Typen und Charaktere authentisch fühlbar darzustellen.

"You cannot see a voiceover, but you can see a character in your head while listening to a radiospot", so Hertz.
stats