Gute Quoten für Doku aus dem Eis
 

Gute Quoten für Doku aus dem Eis

Insgesamt 2,82 Millionen sahen die fünfteilige Sendung "Wettlauf zum Südpol" auf ORF eins.

Am 22. März fiel in der fünften und letzten Folge "Triumph und Tränen" des ORF/ZDF-Doku-Events "Wettlauf zum Südpol" im Hauptabendprogramm von ORF eins die Entscheidung: das österreichische Team erreichte als erste der beiden Gruppen den Südpol – nach acht Tagen, 23 Stunden und 20 Minuten Marsch durch die Eiswüste. Vor dem Bildschirm dabei waren bei der Abschlussfolge bis zu 946.000 Zuseher, der nationale Marktanteil betrug 30 Prozent. Bei den 12- bis 29-Jährigen betrug der Marktanteil gar 37 Prozent.

Insgesamt erreichten die fünf Episoden plus Auftaktsendung 2,82 Millionen Zuseher, das entspricht einem weitesten Seherkreis von 39,7 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Zusätzlich zu dem von der Wiener Interspot (mit Partnern) produzierten Doku-Event plant der ORF im Dezember 2011 ein 90-minütiges "Universum spezial". Im Mittelpunkt der Dokumentation steht der Wettlauf zwischen Roald Amundsen und Robert Falcon Scott 1911. Auf http://wettlaufzumsuedpol.ORF.at werden außerdem alle Folgen des TV-Doku-Events nach der Fernsehausstrahlung als Video-on-Demand bereitgestellt. Und: Unter oe3.ORF.at gibt es jede Menge Informationen und Bilder zur Expedition sowie das gesamte Audiotagebuch zum Nachhören.
stats