Gruner+Jahr nimmt BIZZ vom Markt
 

Gruner+Jahr nimmt BIZZ vom Markt

Wegen "anhaltender Marktschwäche" stellt Gruner + Jahrdas Wirtschaftsmagazin "BIZZ" ein.

"Aufgrund fehlender wirtschaftlicher Perspektiven im anhaltend schwachen Vertriebs- und Anzeigenmarkt der Wirtschaftspresse wird das 1998 zunächst als Ableger von CAPITAL gestartete Wirtschaftsmagazin BIZZ mit der Ausgabe 02/02 letztmalig erscheinen", teilt Gruner + Jahr per Aussendung mit. Die G+J-Wirtschaftspresse wird sich künftig auf die drei etablierten Titel "Capital", Impulse" und "Börse Online" konzentrieren. Thomas Voigt, der auch als Chefredakteur für "Bizz" agierte, sowie der Stellvertretende Verlagsleiter Matthias Großmann bleiben unverändert für das Unternehmermagazin "Impulse" tätig.



Die gleichnamige TV-Sendung "Bizz", die auf ProSieben ausgestrahlt wird, ist von der Einstellung des Zeitschriftenformats nicht betroffen.

(as)


stats