Gruner + Jahr konnte Ergebnisse steigern
 

Gruner + Jahr konnte Ergebnisse steigern

Der Verlag zeigt sich sehr zufrieden mit der operativen Entwicklung der Geschäfte in Österreich, Spanien, Italien und Polen.

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr meldet erfreuliche Halbjahresergebnisse. In den ersten sechs Monaten in diesem Jahr konnte der Umsatz von 1,37 Mrd. Euro auf 1,39 Mrd. gesteigertn werden, das Ergebnis verbesserte sich auf 116 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 111 Millionen Euro).


Zufrieden zeigt sich das Verlagshaus mit den Stammgeschäften in Deutschland und Frankreich. In Deutschland brachte G+J das "Ebay-Magazin" und "Dogs" an die Kioske, der Österreich-Export "Woman" wurde eingestellt. Die "Finanacial Times Deutschland" behauptete sich in einem anhaltend harten Wettbewerbsumfeld gut.




Insgesamt war das erste Halbjahr geprägt von Investitionen in die "Expand your Brand"-Aktivitäten zur Weiterentwicklung der G+J-Marken im Online-Bereich. Das Ergebnis wurde aber auch durch die Anlaufinvestitionen in die inzwischen eingestellte französische Frauenzeitschrift "Jasmin" belastet - "Gala" und "Capital" inklusive deren Internetportale hingegen entwickelten sich nach Angaben des Verlage in Frankreich gut. Auch mit der operativen Entwicklung in Österreich, Spanien, Italien und Polen zeigt sich Gruner+Jahr zufrieden, Umsatz und Ergebnis konnte im internationalen Bereich gesteigert werden.


Für das zweite Halbjahr sind weitere Investitionen, insbesondere

für digitale Projekte geplant, heißt es von G+J-Seite.

(dodo)

stats