G´riß um ProSieben SAT.1 Media AG geht weiter
 

G´riß um ProSieben SAT.1 Media AG geht weiter

Nun will auch die britische Investmentgesellschaft Permira bei der ProSieben SAT.1 Media AG einsteigen.

Das Bieterverfahren um die ProSieben SAT.1 Media AG kommt wieder in Schwung. Neben Haim Saban, der einen zweiten Anlauf unternimmt, bei der Sendergruppe einzusteigen, plant nach Informationen des deutschen Handelsblatt nun offenbar auch die britische Investmentgesellschaft Permira, ein Angebot für die Unternehmensgruppe abzugeben. Allerdings will die Investmentgesellschaft nur im Verbund mit anderen Geldgebern einsteigen. Die Sendergruppe soll rund eine Milliarde Euro kosten. Im April hat Permira bereits den Pay-TV-Sender Premiere übernommen.

(max)


stats