Gratiszeitungsring startet am 1. April
 

Gratiszeitungsring startet am 1. April

Moser Holding und die Styria Medien AG sind mit ihrem Projekt früher fertig als geplant.

Nach der erfolgreichen Übernahme der "Wiener Bezirkszeitung" - dem Deal hat auch schon die Bundeswettbewerbsbehörde zugestimmt - ist nun beim bundesweiten Gratiszeitungsring alles auf Schiene. Darum werden die beiden Projektpartner Moser Holding und Styria Medien AG schon früher als geplant starten - und zwar am 1. April 2009.
Helmut Schoaß und Gerhard Fontan sind die Vorstände der neuen gemeinsamen Firma Regionalmedien Austria AG (RMA). Dort sind die ingesamt 118 Gratistitel ("Bezirksblätter", "Bezirksrundschau" und "Woche") gebündelt, die es zusammen auf eine Auflage von 3,3 Millionen Stück bzw. etwa vier Millionen Leser bringen. Am Gratiszeitungsprojekt arbeiten 800 fixe angestellte und 300 freie Mitarbeiter mit. Die RMA betreibt in acht Bundesländern eigene Gratistitel. In Vorarlberg setzt man auf eine Kooperation mit der Regionalzeitung des Vorarlberger Medienhaus. Online sollen die Printprodukte auf der Plattform RMA-digital zusammengeführt werden.
Quelle: Apa
stats