Google DNI fördert „Content-to-Commerce-Syste...
 

Google DNI fördert „Content-to-Commerce-System” der miss

miss
Medien
Medien

Im Rahmen der Google-Medienförderung „Google DNI“ erhielt die miss in der finalen Runde als einziges österreichisches Medien-Unternehmen eine Förderzusage für ein Projekt.

Drei Jahre lang förderte Google im Rahmen der „Digital News Initiative“ (DNI) Innovationsprojekte europäischer Medien. Rund 140 Millionen Euro wurden ausgeschüttet, 662 Vorhaben in 30 Ländern unterstützt. In der sechsten und finalen Runde erhielt die missMEDIA GmbH den Zuschlag für das in Entwicklung befindliche „Content-to-Commerce-System“. Das System soll das Wissen und die zugrundeliegenden Daten über das Content-Konsumationsverhalten der User mit ihrem Kaufverhalten kombinieren.

„Gängige digitale Werbesysteme erfassen die Produktinteressen von Usern die sich im Lesemodus auf Medienangeboten befinden sehr unausgereift. Unser System sammelt dagegen laufend Daten zu den tatsächlich kaufrelevanten Produktbedürfnissen der User. Das führt zu maßgeschneiderten Produktangeboten je User und hohen Abschlussraten. Wir erhöhen die Informationsqualität durch im System implementierte Tests und Umfragen über persönliche Produktvorlieben“, erklärt miss-CTO Pierre Kelz-Flitsch die Grundlagen des von Google geförderten Content-to-Commerce-Systems.

Für die miss ist die Google DNI-Förderung ein weiterer Fingerzeig für eine erfolgreiche Kooperation mit Google. miss-Geschäftsführer Jochen Hahn dazu: „Für uns als miss ist Google ein großartiger Partner. Wir nutzen täglich die digitale Infrastruktur von Google und erzeugen dadurch monatlich knapp zwei Millionen zusätzliche Visits auf unseren eigenen Web- und APP-Angeboten. Mit der nun erhaltenen DNI-Förderung geben wir den Startschuss für unsere lange geplante E-Commerce-Offensive!“

stats