Goldbach vermarktet MediaWalls
 

Goldbach vermarktet MediaWalls

Der Vermarkter steigt in den Digital Out of Home Bereich ein.

Durch die Vermarktung der digitalen MediaWalls in den größten Bahnhöfen Österreichs weitet die Vermarktungsgesellschaft Goldbach Media die Bandbreite ihres Angebots auf den Bereich Digital Out of Home aus. Das Werbenetz der MediaWalls, auf denen Bewegtbilder in HD-Qualität gezeigt werden, umfasst bisher die Bahnhöfe in Wien, St. Pölten, Linz, Innsbruck, Graz und Klagenfurt. Bis Ende 2011 ist ein Ausbau auf 15 Standorte in Österreich geplant. Damit können laut Goldbach derzeit  167.000 Kontakte pro Tag über MediaWalls in den größten Bahnhöfen Österreichs erreicht werden. Bis Ende des Jahres will man mehr als 580.000 Kontakte erreichen. Bei Fertigstellung der Hauptbahnhöfe in Wien und Salzburg wird das Werbenetz bereits auf über 700.000 Kontakte pro Tag angewachsen sein.

Die Kombination aus Bewegt-Bildern in HD-Qualität, Größe der Bildschirme und höchster Frequenz in Wartezonen soll Goldbach zufolge eine überdurchschnittliche Wahrnehmung und Aufmerksamkeit bei den Konsumenten erzeugen.

Franz Bonner, Geschäftsführer der für die MediaWalls und Vermarktung der Online Medien der ÖBB zuständigen Unternehmen - Digital Display Media Group (DDMG) und Mobile Advertising Media Group (MAMG) - freut sich auf die künftige Zusammenarbeit: "Mit Goldbach Media haben wir einen Kooperationspartner gefunden, welcher auch weit über die österreichischen Grenzen hinaus als höchst kompetenter und innovativer Werbevermarkter bekannt ist. Wir sind froh, unsere MediaWalls in so guten Händen zu wissen."

Goldbach Austria Geschäftsführer Maurizio Berlini meint: "Durch die Erweiterung des Goldbach Media Portfolios um Digital Out of Home Medien können wir unseren Kunden erstklassige Technologie verknüpft mit sehr hoher Frequenz direkt an den Orten, an denen sich die mobile Zielgruppe täglich aufhält, anbieten. Mit dem jahrelangen Know-how der Goldbach Gruppe starten wir nun auch hier in Österreich mit dem neuen Geschäftsfeld durch."

Das in der Vermarktung von Online und mobilen Werbeflächen tätige Schwesterunternehmen Goldbach Audience meldet gleichzeitig eine Vermarktungskooperation mit der Mobile Advertising Media Group für die Online-Werbeträger der ÖBB - oebb.at, postbus.at, fahrplan.oebb.at.
"Ergänzend gibt die Vermarktung der ÖBB Websites unseren Kunden die Möglichkeit, Österreicher, die in Bewegung sind, zielgenau an ihrer hauptsächlichen Anlaufstelle im Internet zu erreichen. Die reichweitenstarken Sites unseres Partners erfreuen sich durch die aktive Informationsaufnahme über besonders konzentrierte Aufmerksamkeit der User", beschreibt Berlini.

Auf den Seiten der ÖBB findet der User nicht nur Fahrplanauskünfte, sondern auch umfangreiche Servicebereiche zu den Themen Reisen im In- und Ausland. oebb.at zählt damit zu den beliebtesten und reichweitenstärksten Websites in Österreich, wenn es um das Thema Reisen und Mobilität geht. Insgesamt verfügen die Websites der ÖBB über eine monatliche Frequenz von über 1,6 Mio. Unique Clients und 23,4 Mio. Page Impressions. Über Goldbach Audience können zum Start Skyscraper und Halfpage Ads gebucht werden. Einen besonderen Vorteil stellen die Targeting Möglichkeiten dar. So können Kampagnen gezielt nach Start- und Endbahnhof gebucht werden.
stats