Gewista-Plakatpreis geht an McDonald´s
 

Gewista-Plakatpreis geht an McDonald´s

Mit dem dreiteiligen Sujet „Salads Plus“ sichern sich McDonald´s und CCP,Heye den Plakatpreis in Platin.

Der Kampf um den Großen Österreichischen Plakatpreis der Gewista ist entschieden: Fastfoodriese McDonald´s und die Kreativagentur CCP,Heye ergattern mit dem dreiteiligen Sujet „Salads Plus“ Platin und gewinnen gleichzeitig die Wahl zum kreativsten Rolling Board-Sujet 2005. Die Gewinner des insgesamt zum fünften Mal verliehenen Plakatpreises wurden im Rahmen der 23. Gewista Plakatparky am Dienstag, den 30. Mai 2006, in der Pyramide Vösendorf ausgezeichnet.

Gold und somit der zweite Platz in der Gesamtwertung geht an Almdudler und Lowe GGK für das Sujet „Flasche – Sie“, Silber erringen McDonald´s Österreich und CCP,Heye mit „Netter Versuch, Mama!“. Auf dem vierten Platz landen die ÖBB und JWT Wien mit dem Sujet „Erschreckend hohe Benzinpreise“.

(jm)

Sieger des GEwista-Plakatpreises 2005:

Großer Österreichischer Plakatpreis 2005:

Platin: Rolling Board McDonald´s „Salads Plus“
Gold: Plakat Almdudler „Flasche – Sie“
Silber: Plakat McDonald´s „Netter Versuch, Mama!“
Bronze: Plakat ÖBB „Erschreckend hohe Benzinpreise“

Gold in der Kategorie „Kreativstes Sujet 2005“:

Plakat: Almdudler „Flasche – Sie“ Rolling Board: McDonald´s „Salads Plus“ City-Light: Toblerone „Die Welt ist kein Dreieck/Fahrrad“

Gold in der Kategorie „Werbewirksamstes Sujet 2005“:

Plakat: McDonald´s „Netter Versuch, Mama!“ Rolling Board: UPC Telekabel „Österreichs schnellstes Internet“ City-Light: Mr. & Mrs. Smith

stats