Gewinner des Zeitschriftenpreises stehen fest
 

Gewinner des Zeitschriftenpreises stehen fest

Die Gewinner des jährlich vom Österreichischen Zeitschriftenverband (ÖZV) vergebenen Zeitschriftenpreises stehen fest.

Die Gewinner des jährlich vom Österreichischen Zeitschriftenverband (ÖZV) vergebenen Zeitschriftenpreises stehen fest: In der Jury-Sitzung am 24. September 2007 wurden die diesjährigen Preisträger ermittelt. Den ersten Preis erhält Stefan Schlögl für seine Geschichte "Mit letzter Kraft", die in der "autorevue" erschienen ist, der zweite Preis geht an Anna Neubauer und ihre Story "Health Claims: Gesunde Lebenshilfe" aus dem Handelsmagazin "CASH", den dritten Preis konnte sich Klaus Kamolz für "Yentl und die Ärzte" in "Forschen & Entdecken" sichern. Einen Anerkennungspreis erhalten die Zeitschrift "Der Vierzeiler" der Steirischen Volksliedwerk Verlagsgesellschaft und deren Geschäftsführer Prof. Hermann Härtel, den Förderungspreis für Jungjournalisten gewinnt Andrea Thek für "Die Pelargonien-Gesellschaft" in "Garten + Haus". Die Preise werden am 17. Dezember 2007 bei einem offiziellen Festakt überreicht.

(jed)

stats