Geschichtsunterricht mal anders
 

Geschichtsunterricht mal anders

Der Bruno Kreisky-Park erhält ein neues "Denkmal": ein Vienna City Terminal mit interaktivem Content, der dem Politiker gewidmet ist.

Eine leuchtende City Light-Säule mit interaktiven Informationen über den ehemaligen Bundeskanzler Bruno Kreisky steht seit Neuestem in Wien Margareten, genauer im Bruno-Kreisky-Park. "Der Park bietet somit die einzigartige Möglichkeit, auch anders Geschichte zu lernen, als nur aus Büchern! Öffentliches Interesse und Kommerz gehen eine perfekte Symbiose ein", sagt Thomas Fiedler, Vorstand bei apc interactive solutions ag. "Lernen Sie Geschichte" - das legendäre Zitat, dass einst Kreisky anlässlich eines Interviews zu einem Journalisten sagte, steht dabei im Mittelpunkt.




Maresa Wolkenstein, Gewista Divisions Manager Street Furniture: "Die Gesamtgestaltung des Werbeträgers weckt höchste Aufmerksamkeit schon von Weitem, macht neugierig und bringt nähere Informationen." Neben dem historischen Input, bietet der Terminal auch Tourismusinformationen sowie den üblichen Service wie Internetnutzung, Versand von E-Mails und SMS.





Wienweit sind insgesamt 41 Vienna City Terminals - eine Kombination aus City Light und Internetzugang - im Einsatz.







Bilder: (c)Gewista
stats