Geschäftsführer Robert Mack verlässt die "WOC...
 

Geschäftsführer Robert Mack verlässt die "WOCHE Kärnten"

WOCHE Kärnten
Robert Mack verlässt die RMA auf eigenen Wunsch.
Robert Mack verlässt die RMA auf eigenen Wunsch.

Nach 13 Jahren an der Spitze verlässt Mack die Zeitung, um sich selbstständig zu machen.

Die RMA muss sich einen neuen Geschäftsführer für ihren Titel "WOCHE Kärnten" suchen. Robert Mack, immerhin schon seit 2003 im Amt, scheidet zum Jahresende auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus und geht in die Selbstständigkeit. Das hat die RMA nun in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mack will demnach in Zukunft als strategischer Berater für Verkauf, Marketing und Kommunikation arbeiten.

"Robert Mack hat seit 2003 maßgeblich die positive Entwicklung und erfolgreiche Positionierung der 'WOCHE Kärnten' am heimischen Medienmarkt und als Teil der RMA geprägt", sagen die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Stefan Lassnig zum Abgang. "Als äußerst engagierter und erfahrener Medienmanager hat er sein Know-how stets mit Begeisterung eingebracht und bei der Realisierung neuer Projekte mitgewirkt. Wir wünschen ihm in seiner neuen Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg."

Wer Mack nachfolgen wird, steht derweil noch nicht fest, der Sondierungsprozess sei aber schon in vollem Gange, heißt es aus der RMA.
stats