Generalversammlung: KfJ wählt neuen Vorstand
 
Generalversammlung

KfJ wählt neuen Vorstand

VÖZ
Sieht Werbeverbote als wenig adäquate Maßnahme und fordert stattdessen gemeinsame Initiativen: Gerald Grünberger, VÖZ-Geschäftsführer.
Sieht Werbeverbote als wenig adäquate Maßnahme und fordert stattdessen gemeinsame Initiativen: Gerald Grünberger, VÖZ-Geschäftsführer.

Das Kuratorium für Journalistenausbildung hat den VÖZ-/ÖZV-Geschäftsführer Gerald Grünberger zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes gewählt.

Bei der Generalversammlung am Freitag hat das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) seinen Vorstand personell neu besetzt. Gerald Grünberger, Geschäftsführer des VÖZ und ÖZV, wurde zum neuen Vorsitzendes des Vorstandes gewählt. Damit übernimmt er die Position von Martin Fleischhacker, Geschäftsführer der Wiener Zeitung. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Karl Dürtscher, Bundesgeschäftsführer der GPA-djp. Als Geschäftsführer fungiert weiterhin Nikolaus Koller.


„Ich möchte meinem Vorgänger für die bisher geleistete gute Arbeit hinsichtlich der Weiterentwicklung des KFJ danken. Gerade das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig die Qualität journalistischer Arbeit und damit einhergehend auch die Aus- und Weiterbildung im Journalismus ist. Daher wird der Fokus unserer Arbeit auch weiterhin darauf liegen, diese Qualität in der Ausbildung zu sichern, neue Angebote zu entwickeln und die Rahmenbedingungen nachhaltig sicherzustellen“, sagt Gerald Grünberger anlässlich der Übernahme der Funktion.

Der Vorstand des KfJ wird von den drei Trägerorganisationen, also dem Verband Österreichischer Zeitungen, dem Österreichischer Zeitschriften- und Fachmedienverband sowie der GPA-djp bestellt.

stats