GEMI: alle Mediengattungen im Minus
 

GEMI: alle Mediengattungen im Minus

Der Goldbach Index (GEMI) weißt im 2. Quartal für die Schweiz keine Sieger aus.

Der GEMI für April, dem ersten Monat des 2. Quartals 2009, ergibt in allen Mediengattungen der Schweiz keinen Gewinner. Alle Medien müssen ein Minus einstecken. Die E-Medien nehmen zusammen einen Rückgang von 4 Indexpunkten auf 430 (434) hin. Das Radio sträubt sich gegen die Rückfahrt mit einem Indexpunkt auf 255, TV miss mit vier Indexpunkten auf 440 (444) eine empfindliche Einbusse hinnehmen. Das Internet verliert zwei Indexpunkte auf 449 (451) und ebenso rutscht der Teletext auf 163 (165). Das Total aller Medien verbucht ein ordentliches Minus von vier Indexpunkte auf 187 (191).




In Österreich sieht es anders aus: Der Gesamtindex aller elektronischen Medien, verliert einen Indexpunkt und steht somit, nach einem kurzen Anstieg, mit seinem aktuellen Index (215) hinter dem Wert vom vierten Quartal 2008. Einzig die Online Werbung wächst um weitere fünf Punkte. Der Online Index behauptet sich mit 421 Punkten weiterhin an der Spitze, TV (217) verliert zwei Punkte und der Index aller klassischen Medien (218) fällt im April einen Punkt zurück. Radio (131) ist gleichbleibend und Kino (117) verliert zwei Indexpunkte.
stats