Geiz ist in Deutschland nicht mehr geil
 

Geiz ist in Deutschland nicht mehr geil

Deutsche Media-Saturn-Holding setzt den Slogan "Geiz ist geil" ab. In Österreich bleibt alles beim Alten.

Manche Werbeslogans gehen in den Sprachgebrauch über. "Geiz ist Geil" von Saturn war so ein Claim. Die deutsche Media-Saturn-Holding setzt nun selbigen Slogan ab. Roland Weise, Geschäftsführer der Holding erläutert gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Als wir die Kampagne vor fünf Jahren gestartet haben, war die deutsche Wirtschaft noch in einer völlig anderen Verfassung. In solch schwierigen Zeiten hat der Kunde zu aller erst auf den Preis geschaut." Inzwischen wären die deutschen Konsumenten wieder ausgabefreudiger. Insgesamt wird die Media-Saturn-Holding im laufenden Jahr etwa eine halbe Milliarde Euro für Werbung ausgeben, mehr als jeder andere Konzern in Deutschland, betonte Geschäftsführer Weise.

Unter dem Motto "Wir lieben Technik! Wir hassen teuer!" startet die Handelskette Saturn am Mittwoch ihre neue Werbekampagne. Die Kreation der Kampagne stammt von Scholz & Friends, Berlin. Für Media ist Mediaplus, München, zuständig. Veronika Hugo, das neue Gesicht der Kampagne, wurde bei einem Casting in Südamerika entdeckt. In New York fanden auch die Dreharbeiten für die TV-Spots statt. Sie wurden von Regisseur Arvind Palep in Zusammenarbeit mit 1st Avenue Machine realisiert.

Auf Anfrage von horizont.at bei der Media - Saturn Beteiligungsges.m.b.H. Österreich bleibt hierzulande alles beim Alten. (rs)

stats