Geht die Antenne 4 bald wieder on air?
 

Geht die Antenne 4 bald wieder on air?

Das burgenländische Lokalradio soll "sobald es technisch machbar ist" wieder auf Sendung gehen.

Nachdem der burgenländische Lokalradiosender Antenne 4 vergangene Woche abgedreht wurde, soll der Sender bald wieder on air gehen. Wie Antenne-4-Geschäftsführer Michael Freismuth gegenüber horizont.at erklärt, war der Grund für die Abschaltung, das Ausbleiben von Zahlungen des Antenne-4-Gesellschafters Verein Mora an die Betreibergesellschaft Lokalradio Burgenland GesmbH & Co KG. Ziel ist es, und das ist auch Gegenstand einer für heute angesetzten Generalversammlung, dass die Antenne 4 wieder on air geht. Freismuth: "Sobald es technisch machbar ist, gehen wir wieder auf Sendung." Und zwar nicht aus den Studios in Pinkafeld, sondern aus einem Studio in Eisenstadt, wahrscheinlich jenem von BKF – Das burgenländische Kabelfernsehen. Klar ist, wie Freismuth betont, dass die Volksgruppen und die Minderheiten auch weiterhin Programmelemente beisteuern werden können, schließlich sei dies im Lizenzbescheid geregelt: "Die Volksgruppen müssen sich keine Sorgen machen." Für die Antenne 4 – so Freismuth – sei der mögliche Einstieg der deutschen Moira Rundfunk GmbH eine "zweite Chance, mit einem starken Partner erfolgreiches Programm zu machen. Es ist wichtig, dass wir über eine solide finanzielle Basis verfügen und dass die Zukunft der Antenne 4 gesichert ist."



Wie in horizont.at berichtet, ist bei der Medienbehörde KommAustria die Übernahme des Antenne-4-Gesellschafters Lokalradio Burgenland GmbH durch die deutsche Moira Rundfunk GmbH, eine Radiotochter der Verlagsgruppe Medien Union Ludwigshafen, angemeldet.

(max)

stats