Gebrandet Dreck wegräumen
 

Gebrandet Dreck wegräumen

Die schweizer Pendlerzeitung "20 Minuten" engagiert sich marketingwirksam für saubere Trams.

Gratiszeitungen in öffentlichen Verkehrsmitteln hinterlassen meist einen Wust an Papierabfällen in den Wagons. Die schweizer Pendlerzeitung "20 Minuten" geht hier seit Jahren konstruktive Wege indem sie sich mit einem "substantiellen Betrag" finanziell bei der Reinigung der Fahrzeuge der Züricher Verkehrsbetriebe beteiligt. Wie persönlich.com berichtet, wird diese Serviceleistung nun marketingtechnisch etwas besser genutzt: Die rund 40 Reinigungskräfte des Clean Teams haben neue Arbeitskleider bekommen, gebrandet mit dem VBZ- sowie dem "20 Minuten"-Logo. Durchschnittlich drei Mal pro Tag sind die Mitarbeitenden während des Fahrplanbetriebs in den Wägen im Einsatz und sammeln täglich rund 2,2 Tonnen Abfall, wovon 1,7 Tonnen Zeitungen sind.

Dem Erscheinungsbild der Putzmanschaften wurden auch die Zeitungsboxen angepasst und erstrahlen nun in den Farben Blau und Weiss. Seit Ende 2008 sind die Zeitungsboxen nicht nur in den Trams und Trolleybussen, sondern auch in allen Gelenkautobussen der VBZ Züri-Linie montiert.
stats