Fußball UMTS-Recht auch an Premiere
 

Fußball UMTS-Recht auch an Premiere

Der Abo-Sender Premiere Austria, der die TV-Rechte am heimischen Bundesliga-Fußball hält, sichert sich nun auch noch die UMTS-Rechte.

Die UMTS-Rechte der heimischen Fußball-Bundesliga gehen an Premiere Austria. Noch zu Beginn der Saison hatte die Bundesliage verkündet, dass die weltweiten UMTS-Rechte für zwei Millionen Euro an webfree.tv verkauft worden seien. Nun heißt es, die Verhandlungen mit webfree.TV hätten zu keinem Abschluss geführt. Nun habe sich der Aufsichtsrat der Bundesliga entschlossen, das Angebot von Premiere anzunehmen.



Hinter webfree.tv steht auch Peter Westenthaler, ehemaliger Vorstand der Bundesliga. Premiere selbst kann die UMTS-Rechte zwar nicht nützen, die Rechte aber weiterverkaufen oder eine andere Kooperation mit einem UMTS-Anbieter eingehen. Als mögliche Partner werden Hutchison 3 oder T-Mobile genannt. Letzterer ist zum einen Titelsponsor der obersten heimischen Liga, zum anderen Presenting-Sponsor der Konferenzschaltung zur T-Mobile-Liga auf Premiere Austria.



Hintergrund dürfte auch sein, dass über webfree.TV auf Antrag diverser Mitarbeiter Konkursantrag gestellt wurde, da Gehälter noch ausständig seien. (as)
stats