Fußball: RTL sichert sich Europa-League-Recht...
 

Fußball: RTL sichert sich Europa-League-Rechte exklusiv

Adobe Stock / Jordi Clave Garsot
Die Hauptadresse für die Europa League wird künftig TVNow sein.
Die Hauptadresse für die Europa League wird künftig TVNow sein.

Die Mediengruppe aus Köln hat sich die exklusiven und vollumfänglichen TV-Rechte an der Uefa Europa League sowie der neuen Uefa Europa Conference League gesichert – der bisherige Rechteinhaber Dazn geht leer aus.

Neuigkeiten im Poker um die Übertragungsrechte: Die Mediengruppe RTL Deutschland, die seit 2018 im Besitz der Free-TV-Rechte der Europa League war, sicherte sich nun auch die Pay-TV-Rechte. Der Vertrag mit dem europäischen Fußball-Dachverband UEFA läuft bis 2024 und sichert den beiden Free-TV-Sendern RTL und Nitro sowie dem Streaming-Portal TVNow die exklusiven Übertragungsrechte an der Uefa Europa League und der neuen Europa Conference League. Anders als in der zurückliegenden und der laufenden Saison hat die Mediengruppe somit komplett freie Hand bei der Programmgestaltung. Der bisherige Rechteinhaber Dazn wird seinen Fokus künftig wohl auf die Champions League legen – dort sicherte sich der Streamingdienst zuletzt viele Spiele und stach unter anderem Sky aus (HORIZONT berichtete). "Großer Sport ist ein ganz wichtiges Genre im TV, denn es ist live, relevant und bei den Zuschauern nachgefragt wie kaum ein anderes Angebot. Dass wir uns vor diesem Hintergrund in einem immer härter umkämpften Markt die exklusiven, vollumfänglichen Rechte gleich für zwei europäische Wettbewerbe sichern konnten, ist ein Signal mit großer Wucht", kommentiert Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL.

stats