Funkausstellung in Berlin will der Konjunktur...
 

Funkausstellung in Berlin will der Konjunktur trotzen

Die Internationale Funkausstellung 2003 in Berlin erwartet rund 1.000 Aussteller.

Auf der Internationale Funkausstellung 2003 (IFA) in Berlin präsentieren sich zwischen dem 29. August und 3. September nach dem derzeitigen Stand exakt 958 Aussteller aus 36 Ländern. Das sind mehr Aussteller als im bisherigen Rekordjahr 2001. Zwei Drittel der Aussteller kommen nicht aus Deutschland, damit stieg der Anteil der ausländischen Unternehmen von 49 auf 67 Prozent. Nach eigenen Angaben bleibt die IFA damit das "weltweit bedeutendste Schaufenster der Consumer Electronics". Ausderm sieht sich die IFA als Neuheitentermin,

Ordermesse und Medienereignis.



Die IFA ist heuer in sechs Themenschwerpunkte gegliedert:

Radio/Fernsehen/Unterhaltung (IFA Television & Entertainment),

Computer und Spiele (IFA Personal Computing & Games), Handys und

Online-Dienste (IFA Personal Communication), Digitale Fotografie /

Digitale Musik (IFA Digital Imaging & Digital Music), Innovative

Netze/Sicherheit (IFA SNC Satellite, Networks & Cable/Home-

Security), HiFi-/High End/Auto-HiFi und -Navigation (IFA Sound & Car

Media).

(as)

stats