Fünfte Kampagne „Werbe Wunder Radio“
 

Fünfte Kampagne „Werbe Wunder Radio“

Florian Gigler & Georg Rernböck (beide TBWA Wien) kreieren Spots für die Gattungskampagne „Werbe Wunder Radio“ für ORF-Enterprise, RMS Austria und CCA auf Initiative des Marx Tonkombinat.

„…wenn ein ,…´ reicht, um auch Ihre Geschichte zu erzählen, dann muss das das Werbe Wunder Radio sein“ lautet der Claim zur neuen Serie über die Qualitäten des Werbeträgers Radio, seit Jahresbeginn in den privaten und öffentlich-rechtlichen Radios on air.
Was da ,...´ reicht erschliesst sich aus den Titelungen der sechs Spots, die das „Winning-Team“ Gigler/Reinböck entworfen hat: „Auto“, „Glas“, „Splash“, „Knarren“, „Schlüssel“ und „Zerreissen“ sind die sechs Titel – dazu akustisch als Signal startender Motor (Auto) oder zersplitterndes Glas (Glas) und drei, vier auf das Signal bezogene Sätze – fertig ist die Geschichte.  

Im Rahmen der vom Marx Tonkombinat initiierten Radio-Kreativinitiative „radio-aktiv V“, riefen im Herbst 2010 zum nunmehr fünften Mal ORF-Enterprise, RMS Austria und der CCA Kreative und Texter zur Konzeption der neuen Gattungs-Kampagne für das „Werbe Wunder Radio“ auf.  

Die Jury - Christian Forster (ORF-Enterprise), Michael Graf und Doris Ragetté (beide RMS Austria), Eduard Böhler (CCA-Präsident/WienNord) und Clemens Marx (Marx Tonkombinat) - arbeitete sich durch eine Vielzahl eingereichter Scripts und entschied schlussendlich, das Team Florian Gigler und Georg Rernböck (beide TBWA\Wien) mit der Umsetzung der von ihnen eingereichten Kampagne zu betrauen. Die Radiospots sollen in den oben beschriebenen sechs Varianten auf witzige Art und Weise zeigen, wie die Zuhörer mit einfachen Mitteln sehr rasch in unterschiedliche Welten entführt werden können.  
Die beiden Sieger dürfen sich auch über ein Gewinnerhonorar von 10.000,-- Euro freuenDazu übernehmen ORF-Enterprise und RMS auch heuer die Kosten für internationale Einreichungen – die Kampagnen der letzten Jahre waren auch vielfach international ausgezeichnet worden, im letzten Jahr sogar mit einer Shortlist-Platzierung in Cannes.    

Alle Spots gibt es auch zum Anhören und zum Download auf www.radio-aktiv.at.
stats