FTD und W&V: für ein skandalfreies Deutschlan...
 

FTD und W&V: für ein skandalfreies Deutschland

Für die Kampagne "Wir sind sauber" haben die beiden Blätter zum Ideenfindungswettbewerb aufgerufen.

Die Wirtschaftszeitung "Financial Times Deutschland" und das Brancheblatt W&V haben sich zusammengetan, um gemeinsam für ein skandalfreies Deutschland zu werben - jenseits von Steueraffaire Zumwinkel & Co. Unter dem Motto "Wir sind sauber" rufen die beiden Blätter zu einem Ideenwettbewerb für eine entsprechende Kampagne auf. Gesucht ist die beste Anzeige, das beste Plakat, die beste Online-Werbung, der beste TV-Spot, egal ob abstrakt, augenzwingkern, ironisch oder bierernst. Mitmachen können Werber und Fachfremde, Agenturen und Einzelkämpfer. Die besten Ideen werden auf den Online-Seiten der beiden Medien veröffentlicht. Bis zum 6. April können die Leser dort abstimmen. Die Siegerarbeit wird am 10. April in den beiden Printausgaben von FTD und W&V präsentiert. Einreichschluss ist der 27. März.

(dodo)


stats