Frühstücks-TV-Quoten: Für Puls 4-Senderchef "...
 

Frühstücks-TV-Quoten: Für Puls 4-Senderchef "Momentaufnahme"

Puls 4 reagiert gelassen auf die ersten Frühstücks-TV-Quoten nach dem Start des neuen ORF-Formats "Guten Morgen Österreich"

Der Privatsender Puls 4 hat am Mittwoch gelassen auf die ersten Frühstücks-TV-Quoten nach dem Start des neuen ORF-Formats "Guten Morgen Österreich" reagiert. Mit 37.000 Zuschauern sahen beim bereits seit 2005 bestehenden Puls 4-Frühstücksfernsehen "Café Puls" etwas weniger Österreicher zu als im Sendeschnitt des Vorjahres. Auch die Marktanteile lagen unter denen von 2015.

"Wir sehen den gestrigen Auftakt als Tag der Neugierde und dementsprechend als eine Momentaufnahme", sagte Puls 4-Senderchef Johannes Kampel. Bei den 12- bis 49-Jährigen betrug der Marktanteil 17,7 Prozent, die durchschnittliche Reichweite lag in der werberelevanten Zielgruppe bei 18.500 Sehern. "Aus unserer langjährigen Erfahrung sind uns Schwankungen bekannt. Als Beispiel, die Vorwoche (Ostern) erreichte auf Puls 4 rund 21 Prozent Marktanteil. Unser erster Richtwert ergibt sich aus den Monatsquoten des Aprils", so Kampel.
stats