Freier Eintritt für Datendiebe
 

Freier Eintritt für Datendiebe

Funknetzwerke von Unternehmen stehen Crackern ungeschützt zur Verfügung und stellen hohe Sicherheitsrisiken dar.

Zwei von fünf Unternehmensfunknetzwerke sind ungeschützt und leicht angreifbar. Zu diesem Schluß kommt die Unternehmensberatung Mummert Consulting in einer Analyse. Die Verbreitung von Wireless Local Area Networks (WLAN) nimmt im gesamten deutschen Wirtschaftsraum zu. Bei knapp der Hälfte der deutschen Firmen ist drahtlose Kommunikation im Einsatz oder zumindest kurzfristig geplant. Mit der Installation eines ungeschützten WLANs gehen Unternehmen hohe Sicherheitsrisiken ein, konstatiert Mummert.



Nach aktueller Rechtslage ist das Eindringen in ein ungeschütztes Netzwerk nicht strafbar und kann mit dem Lesen fremder Postkarten verglichen werden. WLAN bedürfen einer besonderen Sicherung. 40 Prozent deutscher Betriebe mit WLANs verzichten auf ihren Netzwerkschutz und öffnen ihren Datenverkehr Crackern.



(tl)

stats