Frauen in Medien: 'Das kann als Frau schon ri...
 
Frauen in Medien

'Das kann als Frau schon riskanter sein'

Süddeutsche Zeitung
Leila Al-Serori war Teil des Investigativteams, das die Ibiza-Affäre aufdeckte.
Leila Al-Serori war Teil des Investigativteams, das die Ibiza-Affäre aufdeckte.

Leila Al-Serori war mit der 'SZ' an der Aufdeckung der Ibiza-Affäre beteiligt. Mit HORIZONT spricht sie über Frauen im Investigativjournalismus und politische Berichterstattung in Österreich und Deutschland.

Diese Story ist in der Ausgabe 34-35/2020 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier klicken.

Am 17. Mai 2019, Punkt 18:00 Uhr, veröffentlichten die Süddeutsche Zeitung und der Spiegel das mittlerweile berühmt-berüchtigte Strache-Video. Der Rest ist Geschichte. Leila Al-Serori schreibt seit 2016 im Politik­ressort der SZ über Österreich und war Teil des Investigativteams, das die Ibiza-Affäre aufdeckte. Im HORIZONT-Interview berichtet sie über besondere Herausforderungen als Frau im Investigativjournalismus und die Unterschiede in der politischen Berichterstattung zwischen Österreich und Deutschland. 

HORIZONT: Welchen Stellenwert nimmt investigativer Journalismus in der Medienbranche  eigentlich ein? 

Leila Al-Serori: Für die Süddeutsche Zeitung ist der Investigativjournalismus in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden, auch als Alleinstellungsmerkmal zu anderen Tageszeitungen. Klar ist das auch teuer. Aber besonders im investigativen Journalismus ist Sorgfalt wahnsinnig wichtig – dafür braucht man eben auch mehr Ressourcen

Stehen Frauen im Investigativjournalismus vor anderen Herausforderungen als ihre männlichen Kollegen?

Es ist als Frau schon manchmal ein bisschen schwieriger. Zum Beispiel, wenn man sich mit einem Informanten trifft: Das kann als Frau schon riskanter sein, wenn man nicht weiß, wer oder was einen da erwartet. Manchmal wird man auch von Interviewpartnern oder von Informanten nicht sofort so ernst genommen wie die männlichen Kollegen.

Haben Sie da konkrete Erfahrungen gemacht?

Ich habe schon bemerkt, dass männliche Kollegen öfter angerufen werden, öfter etwas zugespielt bekommen. Oder, wenn ein Termin mit einer noch unbekannten Quelle ansteht - beispielsweise aus dem rechtsradikalen Milieu, wo ich ja viel recherchiert habe - vermeide ich, das alleine zu machen, sondern hole mir Verst&aum

Jetzt kostenfrei registrieren und alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats