Formel 1 wieder an Ecclestone?
 

Formel 1 wieder an Ecclestone?

Angesichts der drohenden Finanzkrise beim Münchner Medienkonzern Kirch, könnten die Kirch-Anteile an der Formel 1 wieder an Bernie Ecclestone zurückwandern.

Die "Süddeutschen Zeitung" weiß zu berichten, dass Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone jene Anteiel, die über die Rechtegesellschaft EM-TV die KirchGruppe übernommen hat, zurückkaufen möchte. Ecclestone will laut der "Süddeutschen Zeitung" Kirch und dessen Kreditgeber, der Bayerischen Landesbank, rund 800 Millionen Euro für den Rückkauf der Rennsportserie bieten.



Kirch hatte die Rechte an der Formel 1 erst vor einem Jahr für rund 1,6 Milliarden Euro mehrheitlich übernommen und hält derzeit rund 60 Prozent. 1, 17 Prozent gehören dem Rechtehändler EM-TV, der Rest der Anteile liegt nach wie vor bei Bernie Ecclestone.

(as)


stats