Formel 1 startet eigenen Pay-TV-Livestream
 

Formel 1 startet eigenen Pay-TV-Livestream

APA
Die Formel 1 bringt ein eigenes Streaming-Angebot heraus
Die Formel 1 bringt ein eigenes Streaming-Angebot heraus

Die Motorsport-Königsklasse bringt noch in der Saison 2018 ein eigenes Streaming-Angebot heraus. Auch Österreich soll ab dem Launch dabei sein.

Die Formel 1 wartet mit einer Revolution auf. Noch während der Saison 2018 soll mit "F1 TV" ein Bezahl-Streaming-Angebot starten. Die Motorsport-Königsklasse nennt es selbst unbescheiden "die bisher größte Investition der F1 in ihre digitale Transformation."

Für Formel-1-Fans sollen kommerzielle Live-Streams für jedes Rennen mit mehrsprachigen Kommentaren (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch) geboten werden. Darüber hinaus bietet der Service exklusiven Zugang zu allen 20 On-Board-Kameras der Piloten, das gesamte Training, Qualifying und Rennen zusammen mit Pressekonferenzen und Interviews vor und nach dem Rennen. Weiters können Abonnenten auch Live-Rennen der Formel 2, der GP3-Serie und des Porsche Supercup verfolgen.

Auch Österreich am Start
Bei der Einführung sollen fast zwei Dutzend Märkte dabei sein, darunter Österreich, Deutschland, Frankreich, USA, Mexiko, Belgien und Ungarn. Der Zugriff wird zunächst über Desktop und Web verfügbar sein, mobile Apps und TV-Apps auf Amazon, Apple und Android sollen folgen. Die Preise für F1 TV Pro werden monatlich zwischen 8 und 12 US-Dollar betragen, und die jährlichen Preise werden nach Marktpreisen berechnet, heißt es.

Der Schritt der Formel 1 kommt überraschend, zuletzt war spekuliert worden, dass die Streaming-Rechte bei Anbietern wie DAZN landen könnten. In Österreich hält der ORF die TV-Rechte an der Formel 1, Sky hat hier und in Deutschland den F1-Markt verlassen.

stats