Format verlegt Erscheinungstag auf Freitag
 

Format verlegt Erscheinungstag auf Freitag

Das Nachrichtenmagazin "Format" erscheint ab dem 15. März 2002 am Freitag.

"Format", das Nachrichtenmagazin aus dem News-Verlag, erscheint ab dem 15. März 2002 am Freitag und nicht mehr wie bisher am Montag. Diese Entscheidung basiert auf einem umfangreichen Markttest und ist laut News-Generalherausgeber Wolfgang Fellner "nicht aus Jux und Tollerei". Laut Fellner würden nur 16 Prozent der "Format"-Leser das Heft am Montag kaufen, hingegen hätten schon bisher mehr als 50 Prozent das Heft erst am Freitag oder Samstag gekauft. An "Format" werde sich allerdings abgesehen von einer sanften Layout-Reform mit der Umstellung nichts ändern. Flankiert wird die Umstellung von einer massiven Werbekampagne, die unter dem Motto "Die Woche beginnt am Freitag" läuft und von Demner, Merlicek & Bergmann konzipierte wird.



Parallel zur Umstellung des Erscheinungstages kommt es auch in der Herausgeberschaft und der Chefredaktion von "Format" zu Veränderungen. Christian Ortner verabschiedet sich aus dem Herausgebergremium, alleiniger operativer Herausgeber wird Herbert Langsner, der diese Funktion bisher im Team mit Ortner bekleidete. Langsner fungiert auch als Leiter der Chefredaktion. Andreas Weber, bisher Mitglied der Chefredaktion und Leiter des innenpolitischen Ressorts, rückt in die Funktion eines Chefredakteurs auf. Joachim Riedl wiederum verlässt auf eigenen Wunsch die Chefredaktion, wird dem Magazin aber als Autor erhalten bleiben. Der News-Verlag verhandelt derzeit mit Ortner, der weiterhin als Kommentator und Autor für "Format" tätig sein soll.



Lesen Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe von Horizont, die am 1. März 2002 erscheint.

(as)

stats