Format hat ab 7. Mai 40 Seiten Money
 

Format hat ab 7. Mai 40 Seiten Money

Am 7. Mai dieses Jahres erscheint Format aus dem News-Verlag erstmals mit dem Anlageteil "Money."

Rund 30 bis 40 Seiten wird jener Heftteil namens "Money" haben, der am 7. Mai 2001 erstmals im Nachrichtenmagazin Format aus dem News-Verlag erscheint. "Money" ist als gesonderter Heftteil mit eigenem Cover konzipiert. Inhaltlich ist "Money" in vier Teile gegliedert: 1. Aktien und Geldanlage, 2. Aktien-Tabellen, 3. Fonds-Tabellen und 4. Service. Als besonderes Zuckerl liefern die Format-Macher ihren Lesern mit den umfangreichen Aktien-Tabellen noch die New Yorker Freitags-Kurse. Stephan Klasmann und DI Martin Kwauka aus dem Finanz-Ressort von Format werden für die inhaltliche Umsetzung von "Money" verantwortlich zeichnen, das Layout entstand unter Federführung von Peter Hirsch, stellvertretender Art Director von Format.



Sowohl News-Verlagschef Wolfgang Fellner als auch Format-Herausgeber Dr. Herbert Langsner betonen, dass "Money" ein zusätzliches Angebot für die Leser sei, sich aber an der grundsätzlichen Positionierung von Format nichts ändern werde. Langsner erhöfft sich vom neuen Heftteil einige Tausend Leser mehr, will dies jedoch nicht genauer beziffern. Fellner kündigt an, dass rund um den Start von "Money" einige Abo- und werbliche Akzente gesetzt werden sollen. Vor allem der Sonntag als Ersterscheinungstag wird in dieser Werbelinie argumentiert werden. Außerdem will der News-Verlag für Format künftig eine Sonntags-Hauszustellung anbieten, die über die Mediaprint erfolgen wird, verrät Fellner. (as)

stats