Focus-Bilanz für Jänner 05: 3,2 Prozent plus
 

Focus-Bilanz für Jänner 05: 3,2 Prozent plus

Focus Media Research errechnet für den Jänner 2005 eine Plus bei den Werbeinvestitionen (brutto) von 3,2 Prozent.

Nicht berauschend, aber doch positiv fällt dievon Focus Media Research Werbebilanz für den Jänner 2005 aus. Demnach steigen die Brutto-Werbeausgaben in klassischen Medien und Direct Marketing um 3,2 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2004. Während die Segmente Fernsehen, Außenwerbung, fachzeitschriften und Illustrierte/Magazine ein Minus hinnehmen müssen, verzeichnen alle anderen Medienformen ein Plus. In Summe wurden im Jänner 127,6 Millionen Euro brutto in Werbung in den klassischen Medien investiert, in Direct Marketing 46,2 Millionen Euro.



Von den einzelnen Wirtschaftsegmenten haben vor allem die Medien (plus 20,4 Prozent) und der Dienstleistungssektor (plus 6,7 Prozent) deutlicher in Werbung investiert. Auch Handel und Versand Plus (plus 4,4 Prozent) sowie die Investitionsgüterbranche (plus 1,7 Prozent) verzeichnen ein Plus, während die Markenartikler 12,4 Prozent weniger für ihre Werbung ausgaben.



Die Ergebnisse im Detail



Hörfunk total: pus 1,2 Prozent


Hörfunk ORF: minus 3,3 Prozent


Hörfunk Privat: plus 14,0 Prozent (ab Jänner 2005 inklusive Radio Arabella ausgewiesen)



TV total: minus 3,6 Prozent


TV ORF: minus 13,4 Prozent


TV Privat: plus 28,6 Prozent



Printmedien total: plus 0,4 Prozent


Fachzeitschriften: minus 31,5 Prozent


Regionale Wochenzeitungen: plus 15,2 Prozent


Tageszeitungen: plus 2,8 Prozent


Illustrierte/Magazine: mMinus 4,2 Prozent



Gelbe Seiten: plus 16,6 Prozent


Außenwerbung: minus 5,0 Prozent


Kino: plus 30,7 Prozent (ab Jänner 2005 inklusive Medienwerbung im Kino)



Direkt Marketing total: plus 14,1 Prozent


Direct Mails (B2C): plus 2,9 Prozent


Klassischer Prospekt: plus 38,1 Prozent (Das Minus im Dezember 2004 und das Plus im Jänner 2005 ergibt sich durch die Wochenverschiebung beim Jahreswechsel.)


Zeitungsbeilagen: minus 0,7 Prozent.

(as)

stats