Focus August: Spendings über Plan
 

Focus August: Spendings über Plan

Brutto-Werbespendings im August nominell +7,0 Prozent – Kumuliert nominell +6,5 Prozent.

Rund sieben Prozent nominelles Wachstum bescheren die Sommermonate Juli und August 2010 den klassischen Medien – während im Juli Direct-Marketing laut Focus Media Research schwächelte. Ist im August 2010 fast alles wieder auf Spur: Die klassischen Werbeträger erzielen um nominell +7,1 Prozent mehr Brutto-Einnahmen, DM legt um rund sechs Prozent zu. Das macht exakt sieben Prozent Wachstum der Brutto-Werbespendings im Monatsvergleich. Kumuliert, also aufaddiert sind das dann allemal beachtliche 6,5 Prozent (Klassik: sogar nominell +7,3 Prozent).  

Wachstumstreiber in den ersten acht Monaten 2010 sind die Markenartikler (nominell +9,4 Prozent); die Dienstleister liegen mit nominell +6,5 Prozent exakt im Marktschnitt. Outperforming, wenngleich etwas gedämpfter: Die Medien selbst tragen um nominell +18,6 Prozent zum stetig wachsenden Werbedruck in den ersten acht Monaten bei (im Halbjahr waren es sogar rund 25 Prozent mehr Brutto-Werbedruck…).
Themen
Focus
stats