FMP-Podium zu MA-Erneuerungsprozess
 

FMP-Podium zu MA-Erneuerungsprozess

Von der Media-Analyse zur All-Media-Studie - der Verein Forum Mediaplanung informiert.

Ziel des Erneuerungsprozesses der Media-Analyse, der seit Herbst 2008 im Gang ist, ist inzwischen die Schaffung einer All-Media-Studie. Das ehrgeizige Projekt wird von der Steuerungsgruppe der MA unter der Leitung von Peter Bachler, HTS und dem Arbeitstitel "Media Server" erarbeitet. Zu den aktuellsten Entwicklungen wurden Helmut Hanusch, Präsident des Vereins MA, MediaCom-CEO Joachim Feher, Gabriele Holzleitner, Leitung Mediaprint Mediaservice und Peter Bachler, Geschäftsführer von HTS Informationssysteme für Marktforschung auf das FMP-Podium gebeten.



Die MA, die ‚Grande Dame’, die seit den 60er Jahren die Werbewirtschaft mit Reichweitenzahlen versorgt, soll, wenn alles gut geht bis Ende 2010 nach und nach durch eine gattungseigene Printstudie und die allumfassende All-Media-Studie "Media Server" ersetzt werden. Die MA hat als ersten Schritt die Integration von Gratismedien bereits umgesetzt mit ersten Zahlen für Heute und Reichweiten für weitere Gratismedien ab 1.1, 2011.

Der "Media Server" will mit 20.000 Interviews und einem erweiterten Fragebogen alle Medien abdecken, die Frage nach der Mediennutzung und eine Erweiterung der Zielgruppeninformationen hat Priorität. Ein noch nicht völlig geklärtes Thema ist die Finanzierungsfrage des 1,8-Millionen-Euro-Projekts. Doch auch hier befindet man sich auf einem guten Weg, informiert Helmut Hanusch. Somit rückt die neue Studie, die möglicherweise den Weg zur Berechnung Mediaplänen mit Gesamtreichweiten bietet, dem Traum der Mediaagenturen in einer mehr oder weniger nahen Zukunft, in greifbare Nähe. Lesen Sie mehr im aktuellen Horizont 48 ab 27. November.
stats