FMP-Mitglieder wählten Mediafrauen des Jahres
 

FMP-Mitglieder wählten Mediafrauen des Jahres

Doris Ragetté auf Medienseite und Christina Schauer auf Agenturseite sind Mediafrauen des Jahres 2009.

Im heurigen Jahr konnten die Frauen punkten. Bei hoher Wahlbeteiligung mit mehr als 50 Prozent des 500 Mitglieder zählenden FMP, freut sich der Vorstand des Vereins Forum Mediaplanung mit den Gewinnerinnen. Doris Ragetté, selbst langjähriges Vorstandsmitglied und daher bisher nicht wählbar zur Medienfrau konnte einen fulminanten Sieg verbuchen, freut sich Vorstandsmitglied Kathrin Feher. Doris Ragetté ist nicht nur langjähriges FMP-Mitglied und war im FMP-Vorstand, unterreichtet an der Werbeakademie des Wifi Wien, vor allem leitet sie die Abteilung Marktforschung & Media Services der RMS Austria und ist seit vielen Jahren die Seele des Hauses.

Auf Agenturseite wurde Christina Schauer, Geschäftsführerin der Media 1, zur Mediafrau des Jahres gewählt. Nach Stationen bei PanMedia, Carat und OMD führt Christa Schauer seit Mitte 2008 die Mediaagentur von Demner, Merlicek & Bergmann. Bewertet wurden von dem Mitgliedern die Kriterien Fachkompetenz, Professionalität, Handschlags- und Servicequalität, die den beiden Damen eindeutig zugeordnet werden können, finden Jury und FMP-Mitglieder. Nach einer ersten Runde standen jeweils die Top-Fünf der Media-Personen aus der Riege der Agenturen beziehungsweise der Medien fest. Unter ihnen waren auch die im letzten Jahr gewählten Media-Männer des Jahres 2008: MediaCom-CEO Joachim Feher als Media-Mann des Jahres und IP Austria-Geschäftsführer Gerhard Riedler als Medien-Mann des Jahres 2008. Heuer waren schließlich die Damen siegreich und freuen sich über die Trophäe.
stats