FMP lädt zur Diskussion über Medienforschung
 

FMP lädt zur Diskussion über Medienforschung

Am 23. Oktober lädt das Forum Media Planung zur Debatte über das Thema "Medienforschung in Östereich - zwischen Realität und Wunschtraum".

"Medienforschung in Östereich - Zwischen Realität und Wunschtraum" lautet das Thema der für Dienstag, den 23. Oktober angesetzten Diskussion des Forum Media Planung (FMP). Decken die quantitativen Reichweiten-Studien des Landes den Informationsbedarf der heimischen Mediaplanerschaft überhaupt ab? Wird genug untersucht, um valide Entscheidungshilfen für die Mediaplanung zur Verfügung zu stellen? Und: Wie beurteilen die Mediaplaner und werbetreibenden Unternehmen selbst die ihnen zur Verfügung gestellten Tools? Diese und weitere Fragen beantworten nach einem Impulsreferat von Peter Lammerhuber (Group M) und unter Moderation von FMP-Vorsitzender Herta Zink die Diskutanten des Abends, Bernhard Mayer (Beiersdorf), Georg Wiedenhofer (BauMax), Joachim Feher (MediaCom), Christian Hofstetter (PanMedia), Wolfgang Chmelir (Verband Österreichischer Zeitungen) und Walter Zinggl (ORF-Enterprise).

Die FMP-Veranstaltung findet am 23. Oktober 2007 um 18.30 Uhr im Presseclub Concordia in der Bankgasse 8 in 1010 Wien statt. Anmeldungen sind unter www.forummediaplanung.at möglich.

(jed)

stats