Fiona Ross spricht über Zeichen
 

Fiona Ross spricht über Zeichen

Die Spezialistin für nicht-lateinische Alphabete hält auf Einladung der Typographischen Gesellschaft Austria am 21. November im Designforum Wien einen Vortrag.

Fiona Ross ist auf das Design nicht-lateinischer Alphabete und Typografie spezialisiert. Von 1978 bis 1989 arbeitete sie für die britische linotype ltd. Dort entwickelte sie das Design von vor allem arabischen, indischen und thailändischen Schriften. Seit 1989 betätigt sich Ross als Konsulentin für Kunden wie Apple Computers, linotype gmbh, the open university und Quark. Als Schrift-Designerin arbeitete sie kürzlich gemeinsam mit Tim Holloway und John Hudson für Kunden wie Adobe.

Am 21. November 2007 kommt die Fiona Ross auf Einladung der Typographischen Gesellschaft Austria ins Designforum nach Wien. Der Vortrag startet um 19 Uhr. Weiter Informationen unter www.typographischegesellschaft.at

(rs)

stats