Finanzjournalismus-Preis erstmals ausgeschrie...
 

Finanzjournalismus-Preis erstmals ausgeschrieben

Zur Förderung von Qualitätsjournalismus im Finanzbereich hat die Raiffeisen Capital Management erstmals den Finanzjournalismus-Preis "finanzissimo" ausgeschrieben.

Dass der Raiffeisen Capital Management die Qualität des österreichischen Finanzjournalismus ein großes Anliegen ist, will der Finanzdienstleister mit der Ausschreibung eines eigenen Finanzjournalismus-Preises beweisen: Der mit 5.000 Euro dotierte "finanzissimo 04" richtet sich an österreichische Wirtschafts- und Finanzjournalisten und soll heuer erstmals hochwertige finanzjournalistische Arbeit honorieren. Gesucht werden noch bis 10. September "profund recherchierte Artikel", die das Thema "Die Rolle von Fonds im Umfeld unberechnenbarer Kapitalmärkte" verständlich beleuchten und bereits in einem österreichischen Medien erschienen sind oder dort zu diesem Thema erscheinen werden. Der Gewinner wird von einer hochkarätig besetzten Jury aus den Bereichen Finanzen und Kommunikation ermittelt und im Rahmen einer Veranstaltung Anfang Oktober 2004 bekannt gegeben. Informationen sind unter der Telefonnummer 01/71707-3635 oder unter www.rcm.at erhältlich.

(jed)

stats