Finanzdienstleister haben von Bedürfnissen de...
 

Finanzdienstleister haben von Bedürfnissen der Kunden wenig Ahnung

Report von Cap Gemini Ernst & Young: Der Kundenwille zwingt Finanzdienstleister, ihre Strategien zu überdenken. Starke Konkurrenz durch Finanzportale im Internet.

"Nach Projekten, die man machen musste – wie die Euro-Umstellung – oder die ,in‘ waren, findet man wieder verstärkt Zeit für klassische Themen wie Kundenorientierung, Produktinnovation und Abwicklungseffizienz", so Josef Matulka, Leiter des Sektors Global Financial Services bei Cap Gemeini Ernst & Young Österreich über das zentrale Ergebnis des 10. Reports zur Lage in der Banken und Versicherungsbranche. Mehr als 250 Manager aus weltweit 120 Unternehmen wurden für diesen Report befragt. Dabei herrsche die Meinung vor, dass sich viele traditionellen Unternehmen der Branche nicht sehr intensiv um die Bedürfnisse der Kunden gesorgt haben. Diese wünschen sich nämlich vermehrt Fremdprodukte im Angebot der Finanzdienstleister. Nicht zuletzt durch die neuen Finanzportale im Internet ist der Kunde selbstbewusster geworden. 73 Prozent der Finanzdienstleistungsmanager sehen die Konkurrenz, die aus dem Internet kommt, auch als neue Herausforderung.

(rs)

stats