Fifa modifiziert Sponsoringkonzept
 

Fifa modifiziert Sponsoringkonzept

Der Fußball-Weltverband arbeitet ab 2006 auf globaler Ebene nur mehr mit sechs Partnern zusammen.

Mit der am 9. Juli 2006 endenden Fußballweltmeisterschaft in Deutschland läutet die Fifa (Fédération Internationale de Football Association) eine neue Ära im Marketing ein. Statt wie bisher zwei verschiedene Ebenen – Weltpartner und nationale Förderer – sieht die adaptierte Sponsoringstruktur künftig drei Plattformen vor.



Ganz oben rangieren demnach sechs globale Fifa-Partner (statt wie bisher 15). Darunter gibt es weiterhin WM-Sponsoren, allerdings nur noch sechs bis acht. Zudem sieht das modifizierte Programm vier bis sechs nationale Förderer vor. Das alte Fifa-Marketingkonzept sah auf zwei Ebenen15 globale Partner sowie sechs nationale Förderer vor.



Als ersten weltweiten Partner nach dem neuen Sponsoringkonzept meldet die Fifa übrigens die Drei-Streifen-Marke Adidas (Vertrag bis 2014).



(wh)
stats