Feurstein ist "CNN Journalist des Jahres"
 

Feurstein ist "CNN Journalist des Jahres"

Der ORF-Journalist Christoph Feurstein gewinnt den Preis "CNN Journalist des Jahres 2007".

Der "CNN Journalist des Jahres" kommt heuer aus Österreich: Der ORF-Journalist Christoph Feurstein konnte sich gegen mehr als 300 Journalisten-Kollegen aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz durchsetzen - und siegte mit einer Sondersendung zum 20. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Der Beitrag des Österreichers habe den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen, urteilte die Jury. Und lobte Feurstein zudem für seine Beharrlichkeit im Fall der entführten Österreicherin Natascha Kampusch.

Neben mehreren Sachpreisen und einem Scheck über 1.000 Euro erhält der Gewinner des "CNN Journalist des Jahres"-Bewerbs auch eine Einladung zu CNN nach Atlanta, wo er an einer Fortbildung für internationale Journalisten teilnehmen kann. Der Bewerb ist der erste europäische Journalistenpreis von CNN International. Teilnehmen können Journalisten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihrer Beiträge nicht älter als 34 Jahre alt waren. Prämiert werden herausragende Print-, Radio-, TV- und Online-Beiträge sowie Fotos von Nachwuchsjournalisten.

(jed)

stats