Fernsehfonds Austria: 32 Projekte werden gefö...
 

Fernsehfonds Austria: 32 Projekte werden gefördert

Unsplash

Die Projekte wurden positiv beurteilt und mit insgesamt 8,7 Millionen Euro bedacht.

Unter den Zusagen befinden sich sechs Fernsehfilme (an sie gehen rund 3,9 Mio. Euro), die 13. Staffel von "Soko Donau" (2,9 Mio. Euro) sowie 25 Dokus (1,9 Mio. Euro), wie am Freitag mitgeteilt wurde. Zu den geförderten Vorhaben gehört etwa die ORF-Stadtkomödie "Harri Pinter, Drecksau", die seit Anfang März in Klagenfurt gedreht wird. Unter der Regie von Andreas Schmied stehen u.a. Juergen Maurer, Julia Cencig und Andreas Lust vor der Kamera.

Fortgeführt wird auch die Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" mit den Ausgaben 6 und 7 sowie "Die Toten von Salzburg" mit einem zweiten und dritten Film. Unter den Dokumentationen findet sich auch eine, die sich mit der derzeitigen Jubilarin Maria Theresia auseinandersetzt (1717-1780). Anlässlich ihres 300. Geburtstages widmet der ORF der "Schwiegermutter Europas" eine "Universum History"-Doku, in deren Spielszenen Gerti Drassl der Habsburgerin Leben einhaucht.
stats