Fernsehen ist der Deutschen liebstes Medium
 

Fernsehen ist der Deutschen liebstes Medium

Das Fernsehen ist laut einer aktuellen Studie für die Deutschen das Medium der ersten Wahl.

Das Fernsehen ist für die Deutschen das wichtigste Medium. Dies geht aus einer aktuellen Studien hervor, die das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag der TV-Vermarktungsgesellschaften SevenOne Media und IP Deutschland durchgeführt hat. Für die Untersuchungen zum Stellenwert der Medien und zur Akzeptanz von Werbung befragte Forsa 1.000 Menschen im Alter von 14 bis 49 Jahren.



Demnach stufen 81 Prozent der deutschen Bevölkerung das Fernsehen als wichtig oder sehr wichtig ein. Radio nennen 72 Prozent, Zeitungen 63 Prozent und Zeitschriften 45 Prozent. Weit abgeschlagen folgt das

Kino mit 18 Prozent. Wenn sich die Deutschen für ein Medium entscheiden müssten, so würden sich 53 für das Fernsehen, 13 Prozent für das Radio und acht Prozent für Zeitungen entscheiden.



Auch Werbung sehen die Deutschen am liebsten im Fernsehen: 57 Prozent werden vor allem durch TV-Werbung auf neue Produkte und Dienstleistungen aufmerksam gemacht. Zeitungsanzeigen werden zu 13 Prozent genannt, gefolgt von Zeitschriften und

Radio-Werbung mit jeweils fünf Prozent.

(as)

stats