Fernsehempfang via Satellit wächst weiter
 

Fernsehempfang via Satellit wächst weiter

Astra

Die Zahl des Fernsehempfangs via Satellit ist im Jahresvergleich gestiegen. Der Satellit bleibt somit auf dem ersten Platz der Empfangswege.

Rund 20.000 mehr Haushalte als im Vorjahr schauen Fernsehen via Satellit. Auf diese Zahl kommt der aktuelle Astra TV-Monitor 2017. Mit insgesamt 2,05 Millionen TV-Haushalten ist der Satellit Empfangsweg Nr. 1 in Österreich. Der Astra TV-Monitor wird jährlich durch das Marktforschungsinstitut GfK Austria im Auftrag von Astra durchführt. ORS-Geschäftsführer Norbert Grill zu den Ergebnissen: „Die Nachfrage am Satellit ist sowohl von Konsumenten als auch von Inhalte-Anbietern stabil. Unser Ziel ist es daher, die User-Experience durch neue innovative Dienste wie Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV) noch weiter zu verbessern.“

Leichte Steigerungen gab es zudem bei der Anzahl der IPTV-Haushalte sowie bei den DVB-T-Haushalten. Lediglich die Anzahl der Nutzer des Kabelfernsehens ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück.

Ebenso ist die Zahl der TV-Haushalte in Österreich mit HD-Empfang gestiegen. Mittlerweile empfangen 2,89 Millionen TV-Haushalte von den insgesamt 3,57 Millionen ihre Programme in HD-Qualität.

[Flavia Forrer]

stats